Schulgebäude
Erzbischöfliche Mädchenrealschule Franz von Assisi Freilassing
20.03.2017

Besuch der Pidinger Werkstätten

Im Rahmen des Biologieunterrichtes besuchten die 10. Klassen mit Biologielehrer Herrn Groha die Pidinger Werkstätten der Lebenshilfe.

Sozialpädagogin Olivia Stoll führte die interessierten Schülerinnen durch die einzelnen Abteilungen der 1974 gegründeten Werkstätten und stand für die Fragen der Mädchen zur Verfügung.

Mit insgesamt 260 Mitarbeitern werden dort von den Angestellten vielfältige Aufträge aus der freien Wirtschaft bearbeitet. Dabei dienen die Werkstätten sowohl als Rehabilitionsbetrieb, aber auch als Dauerarbeitsplatz für Menschen mit geistiger, psychischer oder körperlicher Beeinträchtigung.

Neben Einblicken in die Arbeitsweisen einer Schreinerei, Wäscherei, Küche und Hauswirtschaft, Montage und Verpackung, der Metallverarbeitung erklärte Frau Stoll den Schülerinnen auch die Problematiken und Besonderheiten bei der Arbeit mit geistig und körperlich eingeschränkten Mitarbeitern.

Zudem wurden auf die unterschiedlichsten physischen und psychischen Einschränkungen näher eingegangen und die Berufsmöglichkeiten - beispielsweise die Ausbildung zur/m HeilerziehungspflegerIn -  in den Pidinger Werkstätten weiter vorgestellt.

Unser Dank gilt der Pidinger Werkstätte der Lebenshilfe BGL für die Möglichkeit ihren Betrieb zu besuchen und Frau Stoll für die wunderbare und lehrreiche Führung!