Schulgebäude
Erzbischöfliche Mädchenrealschule Franz von Assisi Freilassing
30.10.2017

Neuer Schulleiter ins Amt eingeführt

Ein bewegender Moment: Die beiden Pfarrer senden Martin Burger mit ihrem Segen aus in sein neues Amt.

In das Amt des Realschulleiters wurde am letzten Schultag vor den Allerheiligenferien Martin Burger feierlich eingeführt. Viele prominente Gäste – unter ihnen Sr. Dominica Eisenberger, die Generaloberin der Auer Franziskanerinnen, mit ihrer Stellvertreterin Sr. Gabriele, Landratsstellvertreter Helmut Fürle, Freilassings Zweiter Bürgermeister Gottfried Schacherbauer und Burgers Vorgänger Günter Kronawitter, Schulamtsdirektor Rudolf Ringel, Direktor Helmut Grundner von der Sparkasse BGL, die Schulleiter der benachbarten Schulen sowie die Mitglieder des Elternbeirats  – wohnten dem Festakt bei. Auch Burgers Gattin und dessen Eltern waren unter den Ehrengästen und wurden im Foyer der Schule mit Kaffee und Butterbrezen herzlich willkommen geheißen.

Die offizielle Begrüßung durch Konrektor Nicholas Mayer und die beiden Freilassinger Pfarrer Lucjan Banko und Ewald Seißler fand zu Beginn des ökumenischen Gottesdienstes in der Marienkirche statt. In seiner Predigt griff Banko den Gedanken des Aufbruchs auf und wandte sich damit an den neuen Schulleiter. Auch die Texte und Lieder – vorbereitet und gestaltet von Martin Antwerpen von der Fachschaft Religion und Musiklehrer Jens Emmert mit seinem Realschulchor – hoben in passender Weise das Thema und den Anlass der Andacht hervor.

Nach dem Segen und der berührenden Aussendung durch die beiden Pfarrer gingen Dr. Ralf Grillmayer, Hauptabteilungsleiter der  Erzbischöflichen Schulen, Ordinariatsdirektorin Dr. Sandra Krump sowie der Leitende Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Oberbayern Ost, Wilhelm Kürzeder, auf die Übernahme der Schulleitung ein. Dabei erhielt Martin Burger von Dr. Krump die Silberne Otto-von-Freising-Medaille – sozusagen ein „Ding zum Festhalten“, wie Krump schmunzelnd erläuterte.

In der Schule warteten bereits die Kollegen der Mitarbeitervertretung mit launigen Worten und einem Willkommensgeschenk sowie der Lehrerchor mit einem schwungvollen Lied auf den neuen Schulleiter, der in seiner humorigen Hausschuh-Antrittsrede deutlich machte, wie wohl er sich von Anfang an an „seiner“ neuen Schule fühle. Und wohlfühlen konnten sich die Gäste schließlich auch beim leckeren Buffet und den kunstvoll gebackenen Kuchen, sodass niemand der Anwesenden so schnell ans Heimgehen dachte.

Eine Auswahl an Bildern sehen Sie Opens internal link in current windowhier.