Schulgebäude
Erzbischöfliche Mädchenrealschule Franz von Assisi Freilassing
02.04.2019

MISEREOR-Fastenaktion berichtet über Sozialprojekte in El Salvador

Am Montag, den 1. April 2019 durften wir an den Franz-von-Assisi-Schulen drei Damen im Zuge der MISEREOR-Fastenaktion. Frau Otterbach aus der Abteilung Weltkirche des Ordinariats brachte als Hauptgast Frau Erika Torres mit, die über ihre Projekte in einem der ärmsten Länder Lateinamerikas berichtete. Die studierte Sozialarbeiterin stellte vor allem ihre Projekte in den ländlichen Gegenden in ihrer Heimat El Salvador in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen.

Ein Hauptaugenmerk von Frau Torres ist es, Jugendzentren aufzubauen, in denen Jugendliche und junge Erwachsene einen Treffpunkt haben, um gemeinsam gemeinnützige Projekte zu initiieren. Ein Problem in Mittelamerika sind Naturkatastrophen in Form von Erdbeben und Vulkanausbrüchen, welche verheerende Auswirkungen auf große Teile der Bevölkerung haben können. In letzter Zeit werden auch die Regenzeiten immer ausgeprägter. Ihre Organisation bietet Workshops für gegenseitige Hilfe zum Bau von stabilen Lehmhäusern, sogenannten Adobe-Häusern an. Diese Workshops werden von Jugendlichen geleitet, die damit zum einen Know How weitergeben und ihre Gemeinschaft unterstützen, zum anderen auch selbst Geld damit verdienen können.

Die Stärkung des gemeinschaftlichen Zusammenlebens und der politischen Einflussnahme für würdigen Wohnraum ist ein besonderes Anliegen der Referentin. „Jugendliche sollen und können ihre Zukunft in ihre eigene Hand nehmen“ gab Frau Torres mit auf den Weg. Bilder und ein Film über El Salvador unterstützen den sehr interessanten Vortrag der sympathischen Besucherin. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich einen guten Eindruck über die Herausforderungen und Probleme der Menschen in El Salvador machen, aber auch einen Einblick gewinnen, wie junge Menschen sich engagieren und Veränderungen anstoßen können. Am Ende der kurzweiligen Veranstaltung bedankte sich der Konrektor der MRS, Herr Nick Mayer, bei den drei Gästen mit einem kleinen Geschenk.